Pilssuche in Berlin

Gibt’s hier keine ordentlichen Kneipen? Tagesspiegel vom 12. Juli 2014: Einfach mal ein schönes Feierabendbier am Tresen ums Eck – in Berlin ist das nicht so einfach zu bekommen. Zwischen coolen Bars und schlimmen Absturzläden fehlt der Mittelbau. Gibt’s hier wirklich keine soliden Allerweltspinten? In Berlin habe ich früher schon ein paar Jahre gelebt und nach 20 Jahren in Bayern bin ich unlängst wieder hierher gezogen. In Bayern habe ich die Umstellung auf den rigorosen Nichtraucherschutz miterlebt, den die Mehrheit wünscht und mit dem die Raucher kein Problem mehr haben. So war es für mich eine herbe Überraschung, was in weiterlesen…

Amerikaner bringen Bier nach Deutschland

Stone Brewing plant Brauerei in Berlin Tagesspiegel vom 20. Juli 2014: Die amerikanische Kultbrauerei „Stone Brewing“ will den europäischen Markt erobern – von Berlin aus. Im ehemaligen Gaswerk Mariendorf soll ein riesiger Komplex mit Restaurants und Biergärten entstehen. Meine Meinung: Gutes Bier braucht keine Revolution, kein Announcement-Event, keinen Größenwahn in Amerikanismus-Manier, sondern zuerst einmal Menschen, die sich auf ihren eigenen Geschmack verlassen können und wollen und sich nicht von Werbestrategen überall hinführen lassen. Marken, Märkte und Macht sind das Spielfeld der Einen. Gutes Bier zu brauen ist die Profession von ein paar wenigen Anderen.

Die Anarchie des Gehens

„Ich finde, dass in der Langsamkeit der Bewegung Sprengkraft liegt.“ „Ordnungshüter haben offenkundig die subversive Kraft des Spaziergangs erkannt. Wer seine Wahrnehmung schärft und sehenden Auges durch den Raum spaziert, wird urteils- und kritikfähig“ Spazieren in der Stadt Spazierengehen im urbanen Raum kann viele Gedanken hervorrufen: über Stadtentwicklung, soziale Normen, Mode oder Autos. Am besten, man zieht die Laufschuhe an und probiert es einfach mal aus. Flanieren in der Stadt heißt, sich in einem dauerbeschleunigten Umfeld langsam zu bewegen. Sich rauszunehmen, aber gleichzeitig die Dichte und das Tempo zu genießen. „Es hängt einfach mit der Unterschiedlichkeit der Dynamik im urbanen weiterlesen…